Veranstaltungen

Musik:
12.11.2017 - „Musik zur blauen Stunde“

Der Barbershop-Chor AFTERSHAVE aus Frankfurt singt A capella zwischen Kamm und Schere

Er ist etwas ganz Besonders, der Frankfurter Barbershop-Chor AFTERSHAVE, der die amerikanische Südstaaten-Tradition des 19. Jahrhunderts neu interpretiert, als in den Herrenfriseurläden zwischen Kamm und Schere auch fröhlich gesungen wurde, um die Wartezeit zu verkürzen. Den einzigartigen Männerchor präsentiert der Kulturring Idstein in seiner Konzertreihe “Musik zur blauen Stunde”  im Gerberhaus Idstein.
Schon vor der Zeit des Radios gab es Schlager, populäre Musik, die im Süden der USA
ersonnen und verbreitet wurde, zumeist von reisenden Vaudeville-Ensembles.
Die Zuschauer einer solchen Aufführung griffen die gehörten Songs oft am nächsten Tag
auf, um sich die Wartezeit beim Barbier (Englisch: Barber) zu verkürzen.
Einer summte die Melodie, einer ersann eine Bass-Linie darunter, eine hohe Stimme sang
Terzen über der Melodie, und schließlich ergänzte der Bariton diese drei Stimmen zu dem
für Barbershop typischen engen vierstimmigen Satzgesang.
Das Besondere am Barbershop: Neben dem vierstimmigen a-cappella-Gesang wird auch
auf die Präsentation besonderes Gewicht gelegt: da wird gewippt, gestrahlt und zuweilen
auch mal quer über die Bühne getanzt.

Die Musik
Populäre Songs aus der amerikanischen Barbershop-Tradition, aus der Pop und Rockgeschichte der letzten 100 Jahre. Mit Titeln von Leonard Cohen, den Beatles, von Billy Joel und vielen anderen bekannten Künstlern. Natürlich alles in unterhaltsamen Arrangements desBarbershop-Stils.
Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf im Hexenbuchladen für 5 Euro, 4 Euro (Kulturring-Mitglieder) und an der Abendkasse.

  • Datum: 12.11.2017
  • Uhrzeit Beginn: 17:00 Uhr
  • Ort: Idstein
  • Gerberhaus, Löherplatz
  • Veranstalter: Kulturring Idstein e.V.

Beteiligung:
12.11.2017 - „Bonnard - Matisse“

„Vive la peinture!“ – zwei der bedeutendsten Vertreter der französischen Moderne sind im Herbst 2017 in Frankfurt zu Gast.

Mit der groß angelegten Sonderausstellung „Bonnard – Matisse. Es lebe die Malerei!“ beleuchtet das Städel Museum ein faszinierendes Kapitel der Kunstgeschichte und untersucht den künstlerischen Austausch zwischen den eng befreundeten Malerkollegen.
Anhand von etwa 100 Gemälden, Plastiken und Zeichnungen eröffnet die Werkschau einen Dialog zwischen den beiden Künstlern und bietet damit neue Perspektiven auf die Entwicklung der europäischen Avantgarde vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs. Die hochkarätigen Exponate umfassen Meisterwerke aus international bedeutenden Sammlungen wie dem Art Institute of Chicago, dem Baltimore Museum of Art, der Tate Modern in London, dem Museum of Modern Art in New York, dem Centre Pompidou in Paris, der Eremitage in Sankt Petersburg, der Ny Carlsberg Glyptotek in Kopenhagen sowie der National Gallery of Art in Washington.
Leistungen
Busfahrt
Führung, Eintritt Ausstellung Bonnard-Matisse
Termine & Preise
12.11.2017 - Preis 37 Euro, Kulturringmitglieder erhalten 10 Prozent Rabatt
:Anmeldungen bei Busreisen Weber, Hünstetten, Tel. 06438/ 2383 Abfahrtzeit bei Anmeldung erfragen

  • Datum: 12.11.2017
  • Ort: Frankfurt
  • Städel
  • Veranstalter: Kulturring Idstein e.V.